Kredit und Finanzen

Finanzkrise: Das eigene Vermögen sicher anlegen

Die bevorstehende Pleite Griechenlands, die Abstufungen europäischer Länder durch die großen amerikanischen Ratingagenturen und die sonstigen täglichen Horrorszenarien, die in der Presse zu lesen sind, verunsichern Anleger auf der ganzen Welt. Das eigene Vermögen vor diesen Gefahren zu schützen, hat für viele Anleger höchste Priorität und höchste Sicherheit sollte bei allen Anlageentscheidungen im aktuellen Finanzumfeld im Mittelpunkt stehen.

Entscheidend für die Sicherheit des persönlichen Anlagevermögens ist es, dass die Anleger informierte Entscheidungen treffen. Unter
krisenvorsorge.com
findet jeder Privatanleger wichtige Informationen und aktuelle Nachrichten von den Finanzmärkten. Mit diesen Grundlagen im Kopf sollte jeder Anleger anschließend überlegen, welche Risiken er in Kauf nehmen kann und auf welchen Teil seiner Vermögens er im Ernstfall verzichten kann.

Die Vermögenssumme, die für den Lebensunterhalt und die Absicherung des Lebensstandards bestimmt ist, sollte ausschließlich in sichere Anlageformen angelegt werden. Spareinlagen und Bundeswertpapiere sind eine Möglichkeit, Sicherheit für einen Basisbetrag zu erreichen. Allerdings sind auch diese Anlagen in Krisenzeiten nicht vollständig vor einem Wertverfall geschützt. Aus diesem Grund sollten Privatinvestoren ihr Vermögen über die üblichen Finanzanlagen hinaus streuen.

Anlagen in Edelmetallen wie Gold, Silber und Platin gehören heute ebenso in jedes Vermögensportfolio wie Immobilien. Heute wird kein Anleger mehr schräg angeschaut, wenn er Goldmünzen und Silberbarren in seinem Tresor hinterlegt oder in seinem Bankschließfach verwahrt. Und auch der aktuelle Immobilienboom im In- und Ausland basiert auf einer breiten Nachfrage privater und institutioneller Investoren.

Einige Anleger bevorzugen es, neben den sicheren Finanzanlagen weitere Vorkehrungen für einen großen Krisenfall zu treffen. Der Kauf von Ländereien, die selbst bewirtschaftet werden können, gehört ebenso in diesen Bereich wie die Getreidemühlen und Solarkocher, wie sie beispielsweise auf spannbauer-krisenvorsorge.comangeboten werden.

Auch wenn diese Überlegungen zunächst abwegig erscheinen, so sollten auch die erfahrensten Finanzanleger bedenken, dass Gold und Geld nicht gegessen werden können und im Notfall keine noch so sichere Finanzanlage gegen Nahrungsmittel eingetauscht werden kann.

Kommentarfunktion ist deaktiviert